Laufhandschuhe für kühle Stunden

Gerade im Herbst und im Winter ist es beim aktiven Laufen wichtig, die richtige Laufbekleidung zu tragen. Vor allem der eisige Wind trägt dazu bei, die Kälte noch stärker auf der Haut zu empfinden. Schwitzt die Haut noch durch falsche Bekleidung, ist eine Erkältung voraussehbar. Mit der geeigneten Funktionswäsche wird das Laufen nicht zu einem frierenden Ereignis und um die Gesundheit muss sich nicht gesorgt werden.

Zum Schutz der Kälte gehören Laufhandschuhe. Gerade über Kopf und Hände gibt der Körper die meiste Wärme ab. So ist es wichtig, das richtige Material zu wählen. Wollhandschuhe oder Fleece-Handschuhe sind nicht für einen Lauf geeignet, sie saugen die Feuchtigkeit auf, lassen sie jedoch nicht wieder nach außen. Schon nach kurzer Zeit frieren die Finger. Gute Laufhandschuhe halten den Wind und die Feuchtigkeit an der Außenfläche des Handrückens ab und transportieren trotzdem Feuchtigkeit nach außen. Auch bei einem langen Lauf, bleiben die Hände warm.

Für den mitteleuropäischen Winter sind dünne Laufhandschuhe ausreichend. Das atmungsaktive Material ist leicht und passt sich der Handform gut an. Doch wird es richtig kalt, können gerade Fingerhandschuhe viel Wärme verlieren und nach geraumer Zeit frieren die Hände. An solchen kalten Tagen sind warme Laufhandschuhe optimal. Sie bestehen meistens aus wasserfestem Nylon mit dünnem Baumwollfutter, so kann sich in der Handinnenfläche keine Feuchtigkeit bilden und die Finger bleiben auch bei kalten Temperaturen schön warm.

Gute Laufhandschuhe gewährleisten ein hohes Maß an Taktilität, ein nervendes Ausziehen in manchen Situationen ist dann nicht erforderlich. Laufhandschuhe dürfen nicht zu eng und nicht zu weit sein, so sollte die ideale Passform zwischen Robustheit und Taktilität gefunden werden. Sind die Handschuhe zu starr, fühlen sich die Hände nicht wohl und der Lauf wird unangenehm. Die meisten Handschuhe drücken an den Nähten, gute Laufhandschuhe beugen durch nahtlose Polsterung, schmerzhafte Druckstellen vor. Laufhandschuhe sorgen durch reflektierende Besätze auf dem Handrücken für Sicherheit bei Dunkelheit.

Die Finger sollten immer gut geschützt sein, so sind sie mit guten Laufhandschuhen, vor Verletzungen oder sogar Erfrierungen geschützt.