Regenbekleidung fürs Laufen

Die richtige Laufbekleidung bei Regenwetter

Wer in seiner Freizeit gerne Laufen und Joggen geht, der kennt es sicherlich - das von Läufern verhasste Regenwetter. Laufen bei Regen ist natürlich immer so eine Sache und für viele Läufer ist Regenwetter ein absoluter Dorn im Auge, mit Hilfe der richtigen Laufbekleidung können Sportler jedoch auch bei starkem Regenwetter gesund und erfolgreich laufen.

Natürlich spielt die Gesundheit beim Joggen eine sehr große Rolle, sodass der Körper beim Laufen von oben bis unten vor den wetterbedingten Belastungen geschützt werden muss. Wenn es beim Laufen zu einer Unterkühlung kommt, dann steigt das Erkrankungs- und Verletzungsrisiko und der Sportler riskiert die Leistungsfähigkeit seines Körpers. Insbesondere bei Regenwetter besteht stets ein größeres Verletzungsrisiko, sodass das Schuhwerk des Sportlers erst einmal von sehr großer Priorität ist.

Regenschutz auch für die Laufschuhe

Die Laufschuhe sind das wichtigste Werkzeug eines Läufers und spielen insbesondere auf nassem Untergrund eine wichtige Rolle. Spezielle Sohlenbeschichtungen sorgen dafür, dass der Läufer auch bei Regenwetter einen festen Halt hat und nicht ausrutscht, sodass Verletzungen bei Regenwetter mit Hilfe der richtigen Laufschuhe aktiv vorgebeugt werden können. Das Material der Laufschuhe sollte in diesem Zusammenhang natürlich unbedingt wasserdicht beziehungsweise wasserabweisend sein, da sich auf dem Untergrund natürlich auch größere Pfützen und Wasserflächen befinden können und der Läufer natürlich keine nassen Füße bekommen darf.

Wasserresistente und atmungsaktive Bekleidung

Neben den Laufschuhen benötigt ein Läufer natürlich eine spezielle Laufjacke und eine wärmende Laufhose, um bei Wind und Wetter über die richtige Laufbekleidung zu verfügen. Die komplette Laufbekleidung des Sportlers sollte Körperwärme speichern und dabei atmungsaktiv sein, damit der Sportler während des Trainings nicht friert und dennoch nicht allzu schwitzt. Luftdurchlässige Jacken mit Wärmefunktion sind diesbezüglich zu empfehlen, wobei derartige Jacken beispielsweise aus den Materialien Fleece und Polyester gefertigt sein können.

Die Laufhose des Sportlers sollte die Beine natürlich ebenfalls ausreichend wärmen, allerdings ist der Unterkörper beim Laufen nicht allzu kritisch zu betrachten wie der Oberkörper, da die Beine natürlich ständig in Bewegung sind. Laufhosen sollten natürlich stets gut passen und einen gewissen Komfort bieten, damit sich der Sportler beim Laufen auch wohlfühlt. Rutschende Hosen hemmen in diesem Zusammenhang sogar die Leistungsfähigkeit des Sportlers, sodass bei der Wahl der Laufbekleidung gleich auf zahlreiche Kriterien geachtet werden muss.